Newsarchiv > SV Reelsen – SpVg Rolfzen/ Sommersell 1:1

Mit einem Altersdurchschnitt von nicht einmal 22 Jahren in der Startelf traten die Blau/Weißen heute gegen den Tabellenzweiten aus Rolfzen und Sommersell an. Von „Jugend forscht“ jedoch keine Spur; Die Anfangsphase ging ganz klar an die Kicker von der Aa. Kombinationsfreudig und zweikampfstark setzte man der favorisierten Spielvereinigung zu, verpasste es allerdings, gut herausgespielte Torchancen in Zählbares umzumünzen.
Die junge Abwehr ließ bis zur Halbzeit kaum Torschüsse zu, Keeper Sievers tat sein übriges. Erstaunlich ideenlos präsentierte sich überdies der hochgelobte Verfolger des FC  Tietelsen/Rothe. 

Nach der Halbzeit kam die Spielvereinigung deutlich besser ins Spiel, jedoch mussten die Gäste sich ihrerseits ebenfalls eine miserable Chancenauswertung ankreiden lassen. 20 Minuten vor Schluss dann urplötzlich Konfusion in der SV-Defensive, welche der Gästestürmer eiskalt zur unverdienten Führung ausnutzte. Nach anfänglicher Enttäuschung über den unnötigen Rückstand bewiesen die Reelsener nun jedoch Moral und drückten auf den Ausgleich, der jedoch aus dem Spiel heraus nicht fallen wollte.


Erst eine Standardsituation brachte nur Minuten vor Schluss den exzessiv bejubelten und mehr als verdienten Ausgleichstreffer. Der Joker hatte gestochen: Johannes Weise-Emden, gerade erst eingewechselt, löste sich, nach Freistoß von Müller aus dem Halbfeld, clever von seinem Gegenspieler und markierte aus 5 Metern den 1:1-Endstand.  Unterm Strich wäre hier deutlich mehr drin gewesen, jedoch freut man sich in Reelsen angesichts des aufgeholten Rückstands über einen hochverdienten Punkt, der außerdem die Heimstärke der Meister/Weidner-Elf unterstreicht.   



Bericht: Tim Gemmeke
 



Veröffentlicht am
19:13:04 26.10.2008