4:1 gegen die SV Alhausen/Pömbsen

Das Derby gegen die SV Alhausen/Pömbsen war das erwartet schwere Spiel für den SV Reelsen. "Der Gegner war klar stärker, das muss man anerkennen. Allerdings haben wir auch nicht die kompakt gute Mannschaftsleistung abrufen können, wie in der vergangenen Woche. An der Konstanz der Leistung müssen wir noch arbeiten. Die ungewöhnlichen, extrem sandigen und harten Bodenverhältnisse auf dem Platz in Alhausen taten ein Übriges dazu. Das soll aber keine Entschuldigung sein", so Trainer Martin Fleischer. Das 4:1 war ein klares Ergebnis. Das Tor für den SV Reelsen schoss erneut Alexander Koch per Foulelfmeter in der 30igsten Spielminute.  Er verwandelte diesen gewohnt sicher. Der Foulelfmeter fiel in eine Phase des Spiels, in der der SV Reelsen ein Übergewicht erzielen konnte. Kurze Zeit später hatte Stürmer und Kapitän Toni Brockmann den Ausgleich auf dem Fuß. Nach der Halbzeitpause fiel dann allerdings schnell das 3:1 für den Gastgeber; und damit dieVorentscheidung. "Wir machen weiter und werden weiter an uns arbeiten. Wir müssen sehen, dass wir die Punkte gegen andere Mannschaften holen. Nächstes Wochenende im Auswärtsspiel gegen den TuS Bellersen werden wir eine andere Reelser Mannschaft sehen", verspricht Martin Fleischer.




Veröffentlicht am
11:51:06 30.03.2014