Saisonende im Kreis ungewiss

Kreis Höxter. Relegationsspiele sind das Salz in der Suppe zum Saisonende. Doch diese spannenden Auseinandersetzungen um Auf- und Abstieg in den Kreisligen sowie in der Bezirksliga 3 könnten sich nach dem eigentlichen Saisonende ungewollt lange hinaus ziehen.

Dass sich im Fußballkreis Höxter die Auf- und Abstiegsregelung in den Kreisligen A, B und C an dem Abschneiden der Kreisvertreter in der Bezirksliga orientiert, ist nicht neu. Die Zahl der Auf- und Absteiger richtete sich danach, wie viele Mannschaften aus dem Bezirk zurück in den Kreis Höxter absteigen mussten. Teilweise gab es dadurch dann auch Relegationsspiele.

In dieser Saison sind in zwei Fällen Relegationsspiele vorgesehen. Gibt es keinen Höxteraner Absteiger aus der Bezirksliga, dann wird es eine Relegationsrunde zwischen dem Drittletzten der Kreisliga B und den Zweitplatzierten der Kreisligen C geben. Der Gruppensieger spielt in der Saison 2012/13 in der Kreisliga B. Gibt es keine Bezirksligaabsteiger, dann steigen zwei Teams aus der A-Liga ab und die drei Erstplatzierten der B-Liga steigen auf.

Stand heute steigt keines der fünf Höxteraner Teams aus der Bezirksliga ab. Sollte es aber doch ein Team treffen, dann gibt es im Sportkreis Höxter sogar zwei Relegationsspiele beziehungsweise -runden.

Bei einem Absteiger aus der Bezirksliga bestreitet der Drittletzte der Kreisliga A gegen den Dritten der Kreisliga B ein Relegationsspiel. Der Sieger spielt in der Saison 12/13 in der A-Liga und der Verlierer in der Kreisliga B. Zudem wird der Viertletzte der Kreisliga B und die Zweitplatzierten der Kreisligen C in einerRelegationsrunde den Gruppensieger ausspielen, der in der Saison 12/13 in der Kreisliga B spielt.

Fest absteigen werden in diesem Fall die beiden letzten der A-Liga. Sie werden ersetzt durch die beiden führenden Teams der B-Liga.

So weit so gut: doch in dieser Saison wird es durch die Spielklassenstrukturreform auch Relegationsspiele in den Bezirksligen geben.

Stand heute spielen die Tabellenelften aller 15 Bezirksligen weitere Absteiger in die Kreisligen aus. Wie viel das seien werden, entscheidet sich aber erst, nachdem klar ist, was in der Regionalliga West und den darunter liegenden Ligen passiert.
"Es kann bei den Relegationsspielen der

Tabellenelften bis zu vier Spielrunden geben", sagt Adolf Muhr, Staffelleiter der Bezirksliga 3 und der Kreisliga A.

Was aber, wenn sich vier Teams aus dem Kreis Höxter in der Bezirksliga retten und ein Team in die Relegation muss und dort eventuell vier Partien absolvieren muss, bevor über Abstieg oder Klassenerhalt entschieden ist. So lange steht dann auch für die Kreisligen nicht fest, welche Fall nun eintritt und wer in die Relegation muss.

Doch die Ungewissheit ist dann nur ein Problem. Den Vereinen läuft nämlich auch die Zeit weg. Die Saison endet erst am 17. Juni. Bis zum 30. Juni müssen sich Spieler jedoch endgültig abgemeldet haben, wenn sie den Verein wechseln wollen. Ob in so einer Situation jedoch alle Relegationsspiele bis zum 30. Juni abgehandelt sind, scheint fraglich. Man kann also für den Sportkreis und für alle beteiligten Vereinen nur hoffen, dass kein Team aus dem Kreis in die Bezirksliga-Relegation muss.

VON TORSTEN WEGENER

Quelle: http://www.nw-news.de/sport/lokalsport/sport_hoexter/lokalsport_hoexter/6744082_Saisonende_im_Kreis_ungewiss.html


Veröffentlicht am
08:26:01 23.05.2012