TuS Lüchtringen – SV Reelsen 4:4 (4:0)

Bei schönem Sommerwetter waren wir zu Gast beim TuS Lüchtringen. Das Spiel wurde pünktlich angepfiffen. Der TuS machte sofort Druck und setzte sich in unserer Hälfte fest. Die Anhänger vom TuS konnten das erste Mal nach 11 Minuten feiern. Dennis Mauer erzielte den 1-0 Führungstreffer für den TuS. In der 17. Minute Großchance zum Ausgleich für Uwe Rohde, doch dieser Kopfball verfehlte sein Ziel knapp. Im Gegenzug dann der nächste Schock für die Blau-Weißen: erneut Dennis Mauer erzielte die 2-0 Führung. Unserer Mannschaft sah man den Schock an und es lief erst mal nicht viel nach vorne. Dann in der 38. Minute hatte Maurice Pehle die Möglichkeit auf 2-1 zu verkürzen, doch er traf das leere Tor leider nicht. Der nächste Schock sollte nicht lange auf sich warten lassen: Dennis Mauer erzielte mit einem lupenreinen Hattrick die 3-0 Führung. Es sollte noch schlimmer kommen, denn in der 41. Minute fiel sogar noch das 4-0 für den TuS, erzielt durch Özcan Kurt. Dies wurde mit einem Tänzchen an der Außenlinie gefeiert. Dann endlich war die erste Hälfte um und unser SV schlich geknickt vom Platz.
Nun war unser Trainer Ralf Steinig gefordert. Was sollen wir machen? Wir versuchen, dass es nicht peinlich wird, oder wir fangen an zu kämpfen und geben alles für den SVR. Alle waren sich einig, dass wir nun anpacken wollten.
Das Spiel fing gut an. Es wurden endlich Zweikämpfe gewonnen und man machte Druck auf den TuS. In der 53. Minute begann die Aufholjagd. Mateusz Kohls erzielte dass 4-1. Nun lief der Ball und der SVR erhöhte den Druck. Wir hatten einige gute Chancen, doch diese verfehlten das Tor knapp. Unser Mittelfeldmotor Michael Lambek setzte sich gut im 16 Meterraum durch und konnte nur durch ein Foulspiel gestoppt werden, aber oh Schreck, der Schiedsrichter pfiff nicht. In der 60. Minute war es wieder Michael Lambek, der nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden konnte. Diesmal zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt und Uwe Rohde netzte gekonnt zum 4-2 ein. In der 70. Minute ein Fehler vom Schlussmann des TuS und Michael Lambek erzielte das 4-3. Nun hatte der TuS wieder gute Möglichkeiten, diese wurden aber durch unseren guten Torwart Marcel Schiller gehalten. Die Kräfte ließen nun beim TuS merklich nach und der SVR hatte nun Möglichkeiten im Minutentakt, aber es sollte noch nicht gelingen. Dann in der 90. Minute war es soweit: Edgardo Janzen erzielte den viel umjubelten 4-4 Ausgleich. Nach nur 1 Minute Nachspielzeit pfiff der Schiedsrichter die Partie ab. Alle waren sich einig, die Mannschaft hatte gezeigt, was in ihr steckt.
Kader: Marcel Schiller, Andrej Derksen, Kevin Reim, Alexander Koch, Martin Niggemann (19. Aljoscha Waldeyer), Maurice Pehle (58. Edgardo Janzen), Mateusz Kohls, Michael Lambek, Uwe Rohde, Anatoli Wall, Arthur Wiebe,
Ergänzungsspieler: Pascal Stein, Kornelius Ens, Michael Rasche
 
 
 
Nächstes Spiel:
Donnerstag, den 25.08.2011
SV Reelsen – SV Ottbergen/Bruchhausen
Anstoß: 18:30 Uhr
Aa Stadion
 
 
 



Veröffentlicht am
05:01:45 23.08.2011