2.Spieltag D-Jugend TuS Lüchtringen 2 – SG Reelsen

Um es schon mal vorweg zu nehmen, diese 12 Kinder machten ihre Sache wirklich gut.
Einziges Manko blieb auch heute wieder unsere Chancenauswertung, aber dazu später mehr.
 
Alles dass, was wir im Testspiel am Donnerstag gegen den TuS Bad Driburg 2 
(Endstand 2:0 für den TuS) vermissen ließen, haben wir in Lüchtringen gezeigt.
Der Ball wurde schnell gespielt, oft sogar direkt. Unsere beiden „Aussen“ , Lennard und Armend konnten sich immer wieder auf ihrer Seite durchsetzen, bis zur Grundlinie gehen und gefährliche Pässe in den Rücken der gegnerischen Abwehr spielen.
Aus so einer Aktion (wirklich bilderbuchmäßig) resultierte auch das einzige Tor dieses Spiels.
Armend setzte sich auf rechts durch, flankte halb hoch in den Strafraum, wo Vincent den Ball volley ins Tor schoß. Wirklich sehenswert und zu diesem Zeitpunkt hoch verdient.
In der ganzen ersten Halbzeit kamen die Gastgeben gerade drei – vier mal über die Mittellinie.
Unser Problem war wieder mal die Chancenverwertung. Selbst aus wenigen Metern vor dem Tor, gelang es uns noch, den Torwart anzuschießen, oder einfach über oder neben das Tor zu zielen.
 
Da die Mannschaft aus Lüchtringen in der zweiten Halbzeit stärker wurde, mussten wir bis zum Abpfiff zittern, nicht doch noch den Ausgleich zu kassieren. Aber auch der Gastgeber konnte seine zwei guten Chancen nicht mehr nutzen.
Und so verließen wir nach 60 Minuten nicht nur als Sieger, sondern auch weiterhin als Tabellenführer den Platz.
Dieses wurde auf dem Rückweg in einem Schnellrestaurant in Höxter
(nein, es war nicht Mc Donalds) entsprechend „gefeiert“.
Der Trainer hatte vor dem Spiel so was von „… Eis essen, bei Sieg …“ erzählt.
 








Die beiden Fotos zeigen die Spieler, die am einzigen Tor beteiligt waren.
Armend Halimehmedovic als Vorbereiter, Vincent Hölzel als Vollstrecker.


Bericht: Markus Middeke
 



Veröffentlicht am
09:11:07 31.08.2008