SV Nieheim/West - SV Reelsen 0-2

Nach kämpferischer Glanzleistung gelingt dem SV Reelsen am 26. Spieltag doch noch der erste Auswärtssieg der Saison. Lukas Becker und Joker Dankrad Tielker sind für unsere Elf erfolgreich.
Nicht gerade ein spielerischer Leckerbissen, aber reich an intensiven Zweikämpfen und leidenschaftlichem Einsatz war der von beiden Seiten sehr energisch geführte Schlagabtausch auf dem Oeynhausener Sportplatz. Ein deutliches Chancenübergewicht war von Anfang an bei den Blau/Weißen auszumachen; darunter ungewöhnlich gefährliche Kopfbälle. Die Reelsener wollten, nur das Fortune fehlte noch. Angesichts der zuvor vergleichsweise einfachen vergebenen Möglichkeiten, fast schon paradox, dass Stürmer Lukas Becker den Nieheimer Torwart dann aus beinahe unmöglichem Winkel mit einem gefühlvollen Lop zum 0:1-Halbzeitstand überwand.

Sehenswert auch der chirurgisch präzise Pass, mit dem Matthias Weise-Emden den Angreifer zuvor in Position gebracht hatte.
Nach diesmal nur sehr kurzen Schwächephase nach der Pause, die Gäste weiter am Drücker. Das verflixte zweite Tor wollte und wollte trotz teilweise schön herausgespielter Einschussmöglichkeiten aber nicht fallen.
 

Erst Joker Dankrad Tielker – trotz Krankheit für das wichtige Auswärtsspiel mobilisiert worden- sorgte für den erlösenden und höchstverdienten 0:2-Endstand.
Die Mannschaft belohnte sich an diesem Spieltag für ihren kompromisslosen Einsatz und extremen Willen selbst und kann sich als verdienter Sieger fühlen.

Besonderes Lob verdient heute aufgrund großer Souveränität die Defensivabteilung unserer Mannschaft, in der auch Routinier „Joshi“ Waldeyer ein geglücktes Comeback gab.


Bericht: Tim Gemmeke



Veröffentlicht am
18:55:21 03.05.2009