8.Spieltag D-Jugend

Datum: 08.11.2008       Anstoß: 13:40 Uhr    Ort: Höxter / Ascheplatz
 
An diesem Samstag bestritten wir unser letztes Spiel in der Hinrunde.
Es ging nach Höxter, die D2 aus der Kreisstadt war unser Gegner.
Wir hatten vor diesem Spiel noch theoretische Chancen auf den Aufstieg, also in der Rückrunde in der Meisterliga spielen zu können. Dazu benötigten wir aber unbedingt einen Sieg und mussten auf Ausrutscher der Konkurrenz aus Nethetal und Bad Driburg hoffen.

Leider mussten wir auf dem Ascheplatz in Höxter spielen.
Eine schlechte Vorraussetzung für uns, da wir auch schon unsere einzige Niederlage in Bad Driburg (Kunstrasen) auf ungewohntem Untergrund hinnehmen mussten.
Man kann der Mannschaft den Willen zum Sieg nicht absprechen, aber es war deutlich zu sehen, dass nicht energisch zum Ball und in die Zweikämpfe gegangen wurde.
Ob es der Respekt vor dem Gegner oder doch mehr vor dem Platz war??
So entwickelte sich ein sehr zerfahrenes Spiel.
Höxter hatte in der ersten Halbzeit die besseren Chancen, wir in der zweiten.
Die drei eingesetzten Spieler der D1 beim SV Höxter können wir nicht als Ausrede gelten lassen, da wir es nicht geschafft haben, unsere Leistung an diesem Tag abzurufen.
Auch die sehr engagierten letzten 5 Minuten von uns, brachten nicht das erhoffte Tor.
Das Spiel endete mit einem leistungsgerechten 0:0
Zu allem Überfluss mussten wir auch noch das Ergebnis aus Vörden vernehmen, wo unser direkter Konkurrent Bad Driburg auch nur zu einem 0:0 kam.
Das war schon ziemlich ärgerlich, da wir bei einem eigenen Sieg ein Entscheidungsspiel gegen die D2 vom TuS erhalten hätten.
So schließen wir die Hinrunde mit einem sehr guten dritten Tabellenplatz ab.
In der Rückrunde spielen wir wieder in der gleichen Staffel und werden alles daran setzen, den Platz ganz oben zu erobern. :)
 
 
Fazit: In der gesamten Hinrunde spielten wir eigentlich nur 5 schlechte Halbzeiten.
          Es fällt auf, dass 3 davon auf „ungewohntem“ Untergrund statt fanden.
          Eine in Bad Driburg auf Kunstrasen und jetzt zwei in Höxter auf Asche.
          Unser schlechtestes Spiel lieferten wir in Vörden ab, wo wir mit Glück noch ein
          Unentschieden erreichten.
          Das stärkste Spiel war der Sieg gegen den Tabellenführer aus Nethetal, zuhause im
          Reelser Aa Stadion. Wo wir übrigens alle Spiele gewannen und auch nur ein Gegentor
          hinnehmen mussten. Für die Rückrunde müssen wir unbedingt unseren „Respekt“ vor
          den „ungeliebten“ Untergründen ablegen. Dann werden wir (hoffentlich) in der
          Abschlusstabelle noch ein bis zwei Plätze nach oben rutschen.
 
 
 
 
Gruß
 
Markus Middeke
D-Jugend
SG Reelsen



Veröffentlicht am
19:30:58 09.11.2008